Im Bahnhof 30 Minuten gratis surfen

Seit dem 24. September 2013 profitieren alle Bahnfaher und Besucher der Bahnhöfe noch mehr von der umfassenden Kooperation zwischen Deutscher Bahn und Telekom.

Wie bereits seit einigen Jahren können sich Reisende an den 105 größten Bahnhöfen Deutschlands, in DB Lounges sowie auf den Haupt-ICE-Strecken bequem in das WLAN-Netz der Deutschen Telekom einloggen und so Reisezeit als Nutzzeit gestalten.

Als besonderes Bonbon gibt es für alle Interessenten 30 Minuten kostenlos – jeden Tag. Nachdem Sie eine Verbindung zum HotSpot hergestellt haben, können Sie sich mit Ihrer Mobilfunknummer einen Zugangscode per SMS zusenden lassen – alle nationalen und internationalen Rufnummern werden dabei akzeptiert.

TIPP:

HotSpot im ICE können Sie zu denselben attraktiven Preisen wie an allen "stationären" HotSpots nutzen. Wenn Sie häufig mit dem ICE reisen, ist ein HotSpot Pass mit 30 Tagen Nutzungsdauer genau das Richtige für Sie. Während dieser Zeit können Sie sich so oft ins Internet einloggen, wie Sie wollen.

HotSpot im ICE: rollendes Büro

Kooperation mit der Deutschen Bahn

In vielen ICE-Zügen stellen Telekom und die Deutsche Bahn den WLAN-Service HotSpot bereit. Reisende können so während der Fahrt mit Spitzentempo aufs Firmennetz und Internet zugreifen.

So wird die Reisezeit zur Nutzzeit. Schnell, pünktlich und bequem: Geschäftsreisen mit dem ICE sind eine feine Sache. Wer dann noch die Fahrt im Hightech-Zug dazu nutzen kann, um im Internet und Firmennetz zu arbeiten, der hat Komfort und Effizienz optimal verknüpft.

Die Login-Seite für das Internet im ICE wurde überarbeitet. Dort kann der Kunde auf einen Blick sehen, ob der Internetzugang verfügbar ist. Auch aktuelle Informationen zur Zugfahrt inklusive der Pünktlichkeitsanzeige sind jetzt abrufbar. Die rollenden HotSpots stehen sowohl Kunden der Telekom als auch Reisenden ohne Vertrag bei der Telekom zur Verfügung. Alle Informationen über die Internetnutzung im ICE gibt es unter www.imICE.de

Wo ist der Service verfügbar?

Aktueller und geplanter Streckenausbau

Nur auf Strecken, die entsprechend mit HotSpot ausgerüstet sind, können Sie zum Beispiel im Internet surfen oder E-Mails versenden.

Die Deutsche Bahn (DB) und die Telekom treiben den Ausbau des Internetempfangs im ICE ständig voran. In mit dem HotSpot-Logo gekennzeichneten Zügen steht Ihnen der mobile Internetzugang mit HotSpot nun auch auf folgenden Strecken zur Verfügung:

  • Hamburg – Berlin
  • Frankfurt (Main) – Nürnberg – München
  • Dortmund – Hannover – Berlin
  • Göttingen – Wolfsburg
  • Fulda – Würzburg

Damit wurden die Streckenlänge mit Internetempfang auf 3.000 Kilometer verdoppelt. Derzeit sind 90 ICE-Züge mit der notwendigen Empfangstechnik ausgestattet, bis Ende 2013 werden es 180 Züge sein.

Auf welchen Strecken Sie derzeit HotSpot nutzen können und welche Strecken bis 2014 ausgebaut werden sollen, sehen Sie auf der Streckenkarte.